Ausbildung Hypnose

Hypnose im Sportcoaching - Sporthypnose

Ausbildung: Fachbaustein 10

Die Hypnose bietet nicht nur in der Psychotherapie und in einigen medizinischen Anwendungen eine hervorragende Unterstützung. Auch das Gebiet des personal Coaching tritt vermehrt in den Vordergrund der Anwendungen. Hierfür gibt es gute Gründe, da mentales Training im Zusammenhang mit den vielschichtigen Anwendungen der Hypnose eine wesentlich effizientere Wirkung erfährt. Dies zeigt sich vor allem im Sport-Coaching bzw. im Sport-Mentaltraining.

Es geht hierbei sicherlich nicht um "Chacka-du-schaffst-das-Sprüche". In einem professionellen Coaching wird stärker therapeutisch gearbeitet, als oftmals gedacht. Was würde es auch bringen, wenn mentale Probleme einfach überspielt oder mit kurzzeitig motivierenden Sätzen übertüncht würden. Tiefgreifende LÖSUNGEN müssen her! Und genau dafür bietet die Hypnose im Coaching einen herausragenden Partner.

Eigentlich sollten Sie im effizienten Mentaltraining Therapeut, Coach und Vertrauensperson in einem verkörpern.

In diesem Baustein lernen Sie Anwendungen im Zusammenhang mit der Hypnose kennen, mit deren Hilfe Sie wirklich professionelles Coaching anbieten können. Viele Mentaltrainer haben mittlerweile psychologische Strategien für sich entdeckt, so werden beispielsweise immer wieder psychologische Testverfahren oder Befragungen durchgeführt, um die Persönlichkeit eines Profisportlers zu ermitteln. Darauf zugestimmt werden auch nicht selten Techniken aus der Verhaltenspsychologie mit eingeflochten. Das alles hat sicherlich seine Berechtigung, aber wenn Sie sich mit Ihrem Coaching aus der Masse abheben wollen, reicht das nicht aus. Sie benötigen wirksame Techniken, die nicht nur helfen, sondern auch einen gewissen AH-Effekt auslösen, schließlich geht es um tiefgreifende Veränderungen.

Ben Waag betreut seit vielen Jahren erfolgreich verschiedene Profisportler (v.a. Tennis, Bundesliga, Golfsport). In diese Ausbildung fließen selbstverständlich seine Erfahrungen und viele einzelne Fallbeispiele mit ein. Dadurch lernen Sie nicht nur Techniken und theoretisches Backround-Wissen, sondern erfahren auch einen Quasi-Live-Bezug aus der Sportcoaching-Praxis.