Ausbildung Hypnose

Inhalte der Ausbildung

Hypnose Grundausbildung (B1 & B2)

Dies ist nur eine grobe Zusammenstellung der Inhalte der Grundausbildung. Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns. Nebst der umfangreichen Theorie, werden selbstverständlich auch immer wieder viele praktische Einheiten (Teilnehmer hypnotisieren und werden hypnotisiert) durchgeführt. Die Semesterausbildung ist zeitlich deutlich umfangreicher, als viele andere Ausbildungen. Daher kann hier sehr viel Zeit investiert werden, um theoretische Aspekte fundiert praktisch abzurunden. Auch die Dynamik und Aktivität der Ausbildungsgruppe ist über diesen längeren Zeitraum viel intensiver. In der Regel wird auch viel praktische Erfahrung zwischen den Unterrichtseinheiten gesammelt (zu Hause, mit der Gruppe oder bereits in der Praxis). Diese fließt in die Gruppe ein, wodurch sich die Erfahrungen aller anderen weiter mehren. Jeder Einzelne profitiert von der Gemeinschaft.

Hypnosesemester - Inhalte

  • INHALTE VON BAUSTEIN 1:
  • Kurzer Abriss der Geschichte der Hypnose
  • Grundlagen und Funktionsweisen der Hypnose
  • Gefahren und verantwortungsbewusster Umgang mit der Hypnose
  • mehrere Suggestibilitätstest
  • "Blitzhypnose" / "Schnellhypnoseverfahren"
  • Mehrere Einleitungs- und Ausleitungstechniken
  • Arbeit mit verschiedenen Trancetiefen
  • Umgang mit "Problemfällen"
  • Vertiefungstechniken und erste hypnotische Phänomene
  • Levitation, Katalepsie, Dissoziation, Fraktionierung, Fixierung
  • erste posthypnotische Anwendungen
  • Steigerung der Wirksamkeit von ephypnotischen Anwendungen
  • Tiefenentspannung und Blockadenlösung
  • INHALTE VON BAUSTEIN 2:
  • weitere Vertiefungstechniken
  • Mesmerisierung, Magnetopathie, Energetik in der Hypnose
  • Dialog mit dem Unterbewusstsein (dissoziativer Dialog)
  • Ideomotorik, Ideosensorik, gezielte Abfrage benötigter Informationen über das Signalssystem
  • Rauchentwöhnung (mit umfangreichem Skript und zusätzlichen Materialien)
  • Gewichtsreduzierung (Erfolgsprogramm Elann Cor)
  • Indirekte Suggestionstechniken lernen und anwenden
  • moderne Hypnoseanwendung - "Erickson´sche Methodik"
  • Erweiterte Induktionstechniken
  • Alternativmethoden der Hypnoseeinleitung
  • Engrammkomplexe und Kontingenzen
  • Anamnesen erstellen
  • Vorbereitung für die therapeutische Hypnose
  • Repräsentationssysteme und Führungssysteme (Anwendung und Nutzen)
  • Arbeit mit Visualisierungen, Kognition, Metaphorik usw. in hypnoiden Gesprächen
  • indirekte Hypnosetechniken zur Wirkungsverbesserung (Kontingenz, Implikation, Double Bind usw.)