Ausbildung Hypnose

Inhalte der Ausbildung

Hypnosebaustein 10 - Sportcoaching

Es werden im Folgenden nur Ausschnitte der Ausbildungsinhalte/Arbeitstechniken wiedergegeben:

  • Vermittlung von psychologischen Grundwissen aus der Verhaltenspsychologie
  • Vermittlung von psychologischen Grundwissen aus der Kognitiven Verhaltenstherapie
  • Erstellen hilfreicher Anamnesen
  • Ermittlung effizienter Suggestionen für die praktische Anwendung
  • Verarbeitungsmethoden von inneren Negativerlebnissen
  • Arbeit mit Regression und Progression
  • Zielsetzung und projektive Techniken in der Hypnose
  • Unterbewustseinsbefragungen ohne formale Tranceinduktionen
  • Erstellung hilfreicher Hypnose CDs
  • Besprechung realer Fälle aus dem Mentaltraining von Ben Waag
  • Gespräch mit einem bekannten Profisportler (Hintergründe verstehen lernen)
  • Hypnotherapeutische Techniken im Sportcoaching
  • Coaching live oder in der Praxis

Für wen ist diese Ausbildung sinnvoll?

Dieser Ausbildungsbaustein richtet sich vor allem an Trainer, Coaches und Betreuer. Allerdings finden sich auch immer mehr Psychologen und Therapeuten in den Reihen des Sportcoachings. Die Anforderungen werden immer intensiver. Das bedeutet, dass Betreuer und Sponsorenfirmen schlicht und ergreifend mit Profimentaltrainern zusammenarbeiten wollen. Sich hierbei einen Namen zu erar beiten ist alles andere als einfach, jedoch sehr lohnenswert. Auf der anderen Seite gibt es unzählige Mentaltrainer, die "nur" einen großen Namen haben, der sie vermarktet. Nicht selten waren diese Trainer selbst in früherer Karriere Profis. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass hier wirklich oftmals nur der Name ein Türöffner ist und nicht die Coaching-Fähigkeiten per se entscheidet. Nichts desto trotz benötigen Sie in dieser Branche ein großes und gesundes Selbstbewusstsein - kurzum: Sie müssen sich vermarkten können. Daher wird in dieser Ausbildung bereits auf diese für später mal sehr wichtigen Aspekte eingegangen.