Ausbildung Hypnose

Hypnoseausbildungen Nürnberg ELANN COR

Hypnose Erlernen

In unseren Ausbildungen lernen Sie die Hypnose fundiert und praxisorientiert.

Unsere Hypnosesausbildungen richten sich an alle, die die große Kunst der Hypnose erlernen möchten (ohne berufliche Zugangsbeschränkungen!). Sie müssen nicht zwingend therapeutische Vorkenntnisse haben bzw. eine therapeutische Ausbildung abgeschlossen haben. Mediziner, Therapeuten, Psychotherapeuten, Heilpraktiker, Manualtherapeuten, interessierte Laien, Quereinsteiger und Autodidakten, die eine praktische Abrundung für ihre Studien suchen - die Hypnose bietet für jeden Bereich wertvolle Möglichkeiten.

Die Basis - Hypnose Grundausbildung

Um die Hypnose sicher und fachgerecht in der Praxis anzuwenden, ist eine solide Basis unumgänglich. Um eine solche Basis zu erlangen, besuchen Sie zuerst eine ausführliche Grundausbildung. In dieser Ausbildung bekommen Sie alles gelehrt, was Sie brauchen, um erfolgreich zu hypnotisieren. Diese Semester- Grundausbildung ist umfangreicher und fundierter als alle anderen Basisausbildungen im Bereich der Hypnose. Sie zählt zu den intensivsten Hypnose- Grundausbildungen Deutschlands.

Weiterbildungen nach der Grundausbildung

Ganz gleich für welchen Spezialbereich (Fachbaustein) Sie sich später entscheiden werden, Sie benötigen dafür in jedem Fall die Grund- bzw. Basisausbildung. Die Hypnose ist eine verantwortungsvolle Methode mit vielen Facetten und Varianten - lernen Sie diese von Grund auf kennen, um später auch entsprechend verantwortungsbewusst damit umgehen zu können. Die Fachbausteine sind variabel wählbar (siehe Voraussetzungen eines Fachbausteins). Sie bieten unterschiedliche Einblicke in die vielen Anwendungsbereiche der Hypnose. Wer die Hypnose beispielsweise therapeutisch anwenden möchte, wählt den Fachbaustein 7 als erste Weiter-/Fortbildung. Diese Fortbildungen können sogar vereinzelt länger dauern, als die Grundausbildung. Es handelt sich demnach nicht um kurze Einblicke oder mangelhafte Methodenlehre, wie dies meist in Wochenendkursen/Seminaren praktiziert wird. Ziel ist, dass Sie absolut methodensicher und professionell auf Ihrem Gebiet der Hypnose arbeiten können.

Anmerkung:
Jeder Fachbaustein kann ohne Heilerlaubnis absolviert werden! Die therapeutischen Techniken und Anwendungen der Hypnose (v.a. B7, B9, B3 und B4) in eigener Praxis sind allerdings nur Ärzten, Psychotherapeuten und Heilpraktikern erlaubt.

Hypnoseausbildung und Heilpraktiker

Die Hypnose ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren (Wissenschaftlicher Bereit Psychotherapie; WBP). Hypnoseausbildungen am Elann Cor Institut haben einen sehr guten Ruf und stehen allgemeinhin für Qualität. Sollten Sie vorhaben, ihren medizinischen oder psychotherapeitischen Heilprakriker zu absolvieren, dann können Sie unsere Ausbildungen natürlich als Referenz angeben. In vielen mündlichen Heilpraktikerprüfungen verlangen Prüfer, dass der Prüfende entsprechende theapeutische Kenntnisse bzw. Ausbildungen vorweisen kann, mit denen er später im Heilpraktikerberuf auch tatsächlich arbeitet. Nicht selten wird die Prüfung sogar darauf ausgerichtet (z.B. "Wie würden Sie mit Ihrer Methode dem Patienten helfen?"). Prüfer fragen in diesem Zusammenhang auch meistens nach, wo bzw. an welchem Institut Sie Ihre Ausbildung gemacht haben. Ein renomiertes Institut mit sehr guten Ruf nennen zu können, hat in diesem Zusammenhang durchaus seinen Vorteil. Wir empfehlen im Lebenslauf in etwa folgende Formulierungen:

- Absolvierung der Hypnose-Grundausbildung (Semester/6 Monate) am Elann Cor Institut
- Weiterbildung in (z.B.) tiefenpsychologisch analytischer Hypnotherapie (Semester/12 Monate) am Elann Cor Institut
- usw.

Warum sollten Sie Hypnose lernen?

  • Sie sind Zahnarzt, Arzt, Psychotherapeut oder Heilpraktiker und haben vor die Techniken der Hypnose mit anderen Verfahren zu kombinieren.
  • Sie wollen Ihre kommunikativen Fähigkeiten verbessern.
  • Sie sind fasziniert von der Hypnose und wollen Ihr Interesse und Ihr Wissen fundieren.
  • Sie wollen die Hypnose fachspezifisch anwenden.
  • Sie haben vor, die Hypnose nur für sich und Ihre Familie zu nutzen.
  • Sie haben vor, mit der Hypnose therapeutisch zu arbeiten.
  • Sie sind bereits Therapeut und möchten die Hypnotherapie zusätzlich anwenden.
  • Sie möchten die Hypnose ohne Heilerlaubnis (Arzt, Psychotherapeut, HP) im Coaching anwenden.

Erstellen Sie Ihre individuelle Hypnoseausbildung:

Die Grundausbildung besteht aus zwei Bausteinen (B1 und B2). Nach dem erfolgreichen Absolvieren Ihrer Basisausbildung haben Sie sich genügend Kenntnisse, Erfahrung und Techniken angeeignet, um Ihre Hypnoseausbildung weiter zu vertiefen. Wählen Sie dann Ihren weiteren Weg. In der unten stehenden Tabelle finden Sie Ihre Kombinationsmöglichkeiten und alle zugehörigen Voraussetzungen:

Ausbildungsbaustein Voraussetzung
B1 + B2 keine
B3 B1 + B2 + B7
B4 B1 + B2 + B7
B5 B1 + B2
B6 B1 + B2
B7 B1 + B2
B8 keine
B9 B1 + B2 + B7
B10 B1 + B2
HEILPRAKTIKER- AUSBILDUNG siehe hier
Pädagogische Fortbildung für Lehrkräfte keine